Es ist einer der am besten besuchte Renntage der gesamten Saison. Wenn am 1. Mai (ab 12:30 Uhr) die Galopprennbahn Neue Bult den „Hannover 96-Renntag“ präsentiert, herrscht Vorfreude pur.

Sportlicher Mittelpunkt des Renntages sind zwei Internationale Listenrennen, der „Große Preis von Rossmann“ (25.000 Euro, 1200 Meter) und der „Große Preis Jungheinrich Gabelstapler“ (25.000 Euro, 1600 Meter). Im Rahmenprogramm starten die „Minitraber-Trainer-Trophy“ und ein Spaßrennen auf Hüpfepferden mit Aktiven der Bundesligamannschaft von Hannover 96.

Der „Große Preis von Rossmann“ hat zwei Galopper aus dem Ausland nach Hannover gelockt. Aus Österreich kommt Pretorian und aus Tschechien ist Mikesh dabei. Ob diese beiden jedoch gewinnen, scheint angesichts der heimischen Konkurrenz fraglich. Mit Donnerschlag (Jockey: Filip Minarik), Schäng (Michael Cadeddu) und Forgino (Daniele Porcu) treten absolute Distanzspezialisten auf den Plan.

Der „Große Preis Jungheinrich Gabelstapler“ richtet sich an vierjährige und ältere Stuten. Eine dieser Stuten ist Shy Witch aus dem heimischen Trainingsquartier von Hans-Jürgen Gröschel, der aktuell mit Iquitos den „Galopper des Jahres 2016“ vorbereitet. Shy Witch wird mit Alexander Pietsch ins Rennen gehen und dabei unter anderem auf die brandgefährliche A Raving Beauty mit dem amtierenden Championjockey Filip Minarik treffen.

Das bewährte und beliebte Rahmenprogramm ist gespickt mit Höhepunkten: Alle Bundesligaspieler von Hannover 96 stehen ab 14:30 Uhr für Autogramme zur Verfügung. Um 15:30 Uhr findet auf dem Geläuf der „Hannover 96 vs. DIE RECKEN“ – Sportstafette statt und um 16:40 Uhr startet die Minitraber-Trainer-Trophy mit Trainern von Hannover 96 und der TSV Hannover-Burgdorf. Das Rennen mit den Minitrabern ist mit einer Kinder-Tombola verknüpft. Wer richtig tippt, kann sich auf einen 96-Rucksack voller Überraschungen freuen, darunter Tribünenkarten für das 1. Heimspiel von Hannover 96 in der Saison 2017/2018.

Außerdem lockt das große Rossmann-Kinderland mit Riesenrutsche, Torschussanlage, Schminkinsel und Hüpfburg. Auch Rennpferdsimulator „Mister Ed“ steht wieder für Übungsritte zur Verfügung. Hannover 96 ist mit dem Mannschaftsbus und seinem Fanmobil vor Ort.

Bei der beliebten Wettnietenverlosung „Lucky Loser“ kann eine verlorene Wette mit ein wenig Glück in einen wertvollen Preis verwandelt werden. Es locken Eintrittskarten für Heimspiele von Hannover 96 und Tribünenkarten für ein Heimspiel des TSV Hannover-Burgdorf in der Swiss Life Hall.

Veranstaltungsbeginn erfolgt um 12:30 Uhr, das erste der zehn Rennen startet um 13:20, das letzte um ca. 18:05 Uhr.

© Beitragsbild (Shy Witch) galoppfoto.de

Top-Trainer Peter Schiergen gegen die starken Galopper aus Frankreich — so könnte man das Internationale Listenrennen für Stuten, den „Großen Preis Jungheinrich Gabelstapler“ (25.000 Euro, 2200 Meter) betiteln. Dieses Rennen ist der sportliche Höhepunkt am „Oktoberfest-Renntag“ am Sonntag, 2. Oktober 2016 (ab 13 Uhr).

Mit der dreijährigen Stute Sarandia (Jockey: Daniele Porcu) und Rose Rized (Encki Ganbat) hat Schiergen im Galopper-Highlight des Tages zwei heiße Eisen im Feuer. Aber Achtung: die Konkurrenz aus Frankreich ist gewaltig. Trainer Henri-Alex Pantall, der Blacktype-Jäger von der Loire, bietet Strawberry Martini (Lukas Delozier) auf. Sie kann ebenso nach vorne laufen wie die Stute des Aga Khan, die von Mikel Delzangles in Chantilly vorbereitete Shaloushka (Raphaël Marchelli), und Shkhara (Tristan Barone) aus dem Stall des in der Normandie trainierenden Iren Eoghan J. O’Neill.

Im „Preis der BMW Niederlassung Hannover“ (BBAG Auktionsrennen) laufen Dreijährige um ein Preisgeld von insgesamt 52.000 Euro über eine Distanz von 1750 Meter. Hier können die heimischen Turf-Fans den Lokalmatador Saxone von Bult-Trainer Hans-Jürgen Gröschel anfeuern. Wonnemond aus dem Stall von Sascha Smrczek wird hier die Favoritenbürde tragen.

Im sechsten Rennen des Tages, der „Marco Wittmann Trophy“ (der DTM Fahrer gibt auch Autogramme), wird eine Viererwette ausgespielt: Da 16 Pferde antreten, und es eine Garantieauszahlung von 10.000 Euro gibt, werden die Gewinnquoten sicher höchst lukrativ ausfallen.

Am „Oktoberfest-Renntag“ erwarten die Besucher ein bayrischer Biergarten, zünftige Musik, deftige Schmankerl und ein Top-Ehrengast: die Schauspielerin Christine Neubauer wird nicht nur Autogramme geben, sondern auch einen farbenfrohen Trachten-Wettbewerb moderieren. Alle Rennbahnbesucher, die Damen im Dirndl und die Herren in Krachledernen, sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Auf die Gewinner warten tolle Preise, etwa ein Wochenende im A-Rosa Hotel inklusive einem BMW der Wahl, Gutscheine von Will & Apel, von LA VIE und von Nico Lina. Alle Wettbewerbsteilnehmer bekommen Präsente, die Damen z.B. einen Gutschein über einen Tagesaufenthalt im ASPRIA SPA.

Eine getanzte Modenschau und ein Ponyrennen mit Kinder-Tombola runden das Programm ab.

Dirndl- und Lederhosenträger haben freien Eintritt!

Veranstaltungsbeginn ist 13 Uhr. Das erste Rennen startet um 13:45 Uhr, das Internationale Listenrennen läuft um 17:05 Uhr, der Trachtenwettbewerb mit Christine Neubauer beginnt um 17:10 Uhr. Das letzte der insgesamt neun Rennen wird um ca. 18:10 Uhr gestartet.

Für Rückfragen stehe ich jederzeit unter der Handynummer 0171 546 42 38 zur Verfügung.

Foto © galoppfoto.de

 

Menno, es ist ARC-Wochenende, da bleibe ich zu Hause. Und auch am letzten Renntag des Jahres werde ich nicht da sein können…